allergien

Aktualisiert am 13.01.23

Hallo.

Schön, dass du hier bist.

Mit diesem Artikel starte ich meine neue, fünfteilige Artikelreihe „Schluss mit Allergien & Unverträglichkeiten!“

Dieser Artikel ist der erste Teil und befasst sich ganz allgemein damit, woher Allergien und Unverträglichkeiten eigentlich kommen und warum.

Wenn du selbst nicht an einer Lebensmittelunverträglichkeit leidest, könntest du dich wahrscheinlich fragen, warum mittlerweile gefühlt jeder Dritte irgendeine Intoleranz oder Allergie hat.

Begriffe, wie Gluten, Laktose, Fructose und Histamin hast du vor zehn Jahren noch nicht so oft gehört, wie jetzt.

Doch woher kommt das?

Sind das alles Simulanten?
Nein.

Die Veränderung unserer Nahrung

Wie ich bereits im Artikel „Gesundheit beginnt im Darm – Wie du mit diesen sechs Tipps eine bessere Verdauung bekommst.“ erwähnt habe, gab es noch vor ca. 50 Jahren kaum Unverträglichkeiten wie Laktose-, Fructose-, Histaminintoleranz oder Glutenunverträglichkeit.

Das liegt besonders daran, dass sich unsere Ernährung in den letzten Jahrzehnten sehr zum Negativen verändert hat. Unsere Urgroßmütter würden vieles, was heute auf unsere Teller kommt, gar nicht als Lebensmittel identifizieren können.

Stress, Hektik und Zeitdruck bestimmen in unserer „zivilisierten“ Welt den Tagesablauf und so nehmen wir uns selten die Zeit, gesund zu kochen. Der Lieferservice, das Restaurant oder die Tiefkühlpizza vom Supermarkt ersparen uns nach der Arbeit halt doch viel Zeit, nicht wahr?

Hinzukommt, seien wir mal ehrlich, dass sich die Lebensmittelindustrie vieles ausgedacht hat, was unsere Nahrung ungesund macht:

- Konservierungsstoffe, um die Nahrung länger haltbar zu machen,
- Farbstoffe, um sie schöner aussehen zu lassen,
- Geschmacksverstärker, damit sie lecker schmeckt,
- Geruchsverstärker, damit sie appetitlich riecht,
- Zucker, Zucker überall Zucker,
- und ja: Fastfood!

Laktoseintoleranz

Das alles ist jedoch für unseren Darm, bzw. unsere Darmwand und unseren ganzen Organismus langfristig schädlich.

Solch eine Ernährung führt zu:

- Problemen bei der Nährstoffaufnahme und Nährstoffmangel,
- Unverträglichkeiten von Lebensmitteln,
- Allergien,
- und chronischen Erkrankungen bis hin zu Darmkrebs.

Die Darmwand und ihre Darmschleimhaut werden bei solch einer Ernährung über die Jahre hinweg immer wieder gereizt und so kann es sein, dass ein Mensch plötzlich im Erwachsenenalter eine Allergie oder eine Lebensmittelunverträglichkeit bekommt.

Neben den industriell hergestellten Lebensmitteln, reizen aber auch Faktoren, wie Stress, Alkohol und Antibiotika unseren Darm und machen ihn krank.

„When diet is wrong, medicine is of no use. When diet is correct, medicine is of no need." - Ayurvedisches Sprichwort

Lebensmittel Unverträglichkeiten

Allergien entstehen im Darm

Allergien entstehen bei der Verdauung im Dünndarm. Der Dünndarm ist dafür zuständig, aufgespaltene Nahrungsbestandteile in die Blutbahn aufzunehmen.

Mit „aufgespaltenen Nahrungsbestandteilen“ ist gemeint, dass die drei Makronährstoffe

- Kohlenhydrate,
- Eiweiße und
- Fette

mithilfe von Enzymen in ihre einzelnen Bestandteile gespalten werden. Das passiert übrigens im Mund, Magen und Dünndarm.

makronährstoffe

Dabei gilt:

- Kohlenhydrate werden aufgespalten in Glucose,
- Eiweiße werden aufgespalten in Aminosäuren und
- Fette werden aufgespalten in Fettsäuren

Ist die Darmwand aufgrund langjähriger, ungesunder Nahrung gereizt, so kann es dazu führen, dass sie aus Versehen Nahrungsbestandteile aufnimmt, die nicht in die Blutbahn gehören.

Ein Beispiel:

Du bist krank und dein Arzt verschreibt dir deswegen Antibiotika. Wie du ja sicher weißt, ist Antibiotika DER Feind schlechthin für unseren Darm.

Antibiotika, Alkohol, Stress und schädliche Ernährung können die Darmwand durchlässiger machen.

erdnuss allergie

Isst du nun als Beispiel in dieser Zeit eine Erdnuss und ein nicht vollständig aufgespaltenes Nusspartikel wird aufgrund der Durchlässigkeit der Darmwand aus Versehen in die Blutbahn aufgenommen, so wird dieses von aufmerksamen Immunzellen entdeckt. Diese Immunzellen attackieren dieses Nusspartikel, weil sie es mit einem gefährlichen Fremdkörper verwechseln.

Beim nächsten Mal greifen die Immunzellen sogar noch schneller an und sind besser ausgerüstet. Bald reicht es schon aus, eine Erdnuss nur im Mund zu haben und die Immunzellen vor Ort werden sofort aktiv. Eine darauf immer stärker werdende allergische Reaktion kann die Folge sein, wie z.B. das Anschwellen von Zunge und Gesicht.

So ähnlich läuft es auch bei einer Heuschnupfen Allergie mit den Pollen ab.

Ein Darmaufbau bewirkt Wunder

Wenn du meine Darmreihe „Gesundheit beginnt im Darm“:

Teil 1 Warum ein gestresster Darm nicht gerne verdaut und was du tun kannst,
Teil 2 Warum Darmbakterien die heimlichen Herrscher unserer Gesundheit sind und
Teil 3 Wie du mit diesen sechs Tipps eine bessere Verdauung bekommst

fleißig gelesen hast, dann weißt du bereits, dass unser Darm ein Super Organ ist.

Wenn nicht, dann empfehle ich es dir ganz dringend zu lesen.

verbindung darm hirn

Mein Lieblingszitat vom griechischen Mediziner Hippokrates, der 300 Jahre vor Christus lebte, kann ich nicht oft genug wiederholen:

„Ein kranker Darm ist die Wurzel allen Übels, weil dieses Zentrum den gesamten Körper bis in die kleinste Zelle versorgt"

Wenn du dich also dafür interessierst, wie du eine Allergie, egal ob Hausstaub, Heuschnupfen oder Nussallergie mildern oder sogar heilen kannst, dann lass dich mit den drei Artikeln inspirieren.

Ich verspreche dir keine Wunder.
Ich gebe dir nur Impulse.

Meine Botschaft ist: Übernimm die vollständige Verantwortung für deine Gesundheit.

Suche nach alternativen Wegen zur Heilung.

natur apotheke

„Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke.“ –Sebastian Kneipp

„Die Natur ist die beste Apotheke“ – Sebastian Kneipp

Wenn du dich mit einem Baum vergleichst, dann wäre dein Darm seine Wurzel. Was passiert nun aber, wenn die Wurzeln nicht genug Nährstoffe bekommen oder sich in einer kranken Umgebung (Erde) befinden?

Der Baum lässt seine Blätter hängen und wird krank.

So ist es auch mit uns!

Mir hat einmal ein Kollege erzählt, dass sein schlimmer Heuschnupfen komplett verschwunden ist, nachdem er seine Ernährung auf Bioprodukte umgestellt hat!

Daher, ganz wichtig:

Egal ob du eine Allergie / Unverträglichkeit hast oder gesund bist, ein Darmaufbau und eine langfristige darmgesunde Ernährung sind essentiell für unsere Gesundheit.

Die Gesundheit unseres Darms sollte uns am Herzen liegen.

Denn wir wollen doch alle möglichst lange gesund und glücklich sein, oder?

Sei achtsam mit deinem Körper, er ist der Tempel deiner Seele!

Ich hoffe, der Artikel hat dir gefallen und du kannst etwas für dich mitnehmen.

Wenn ja, würde ich mich über einen Kommentar ganz unten und dein Teilen mit deinen Freunden sehr freuen!

Vielen Dank!

In Liebe,

Viktoria

Wenn du aber einen Schritt weitergehen möchtest und deine Gesundheit präventiv aufbauen möchtest, dann lade ich dich ganz herzlich zu meinem kommenden 5-Wochen Gruppen Online-Kurs "Dein Darm in Balance" ein. Der Kurs ist ein Fahrplan von A bis Z, der dir zeigt, wie du deinen Darm auf einem natürlichen Weg langfristig heilen & nebenbei auch noch deine Gesundheit auf ein besseres Level bringen kannst!

Hallo, ich heiße Viktoria

Hallo, ich heiße Viktoria

Ernährungs-/ Achtsamkeitscoach und zertifizierte ganzheitliche Darmgesundheitsberaterin

Viktoria Tauberger M.Sc.  Ernährungs-/ Achtsamkeitscoach und zertifizierte ganzheitliche Darmgesundheitsberaterin

und ich führe feinfühlige Frauen zurück zu ihrer Kraft, durch ein neues Level an Darmgesundheit und Seelenbalance!

Meine persönliche Gesundheitsgeschichte begann bereits in der Kindheit. Viele Jahre haben mich Darmbeschwerden, Allergien, Asthma, Migräne und ein schwaches Immunsystem begleitet. Die Schulmedizin konnte keine Ursachen feststellen. Das wollte und konnte ich nicht akzeptieren und nahm Mitte Zwanzig meine Gesundheit selbst in die Hand. Ich habe angefangen viel über Naturheilkunde, Ernährung und Persönlichkeitsentwicklung zu lernen und habe viel ausprobiert. Immer mehr forschte ich über den Zusammenhang zwischen Ernährung, Stress, Umweltgiften und wie das unsere Darmgesundheit beeinflussen kann.

Heute vermittle ich nun in Kursen und Einzelberatungen mein Wissen über innere und äußere Zusammenhänge ganzheitlicher Gesundheit und begleite Frauen bei ihrer persönlichen Transformation zu mehr Balance.

Lass uns herausfinden, ob ich auch dir helfen kann!

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Hol dir den Darm Selbsttest für 0€

Ist dein Darm gesund?

Aufschluss über den Zustand deiner Darmbakterien gibt dir der folgende Selbsttest für 0€! In dieser PDF findest du insgesamt 19 Fragen, die du für dich mit "Ja" oder "Nein" beantworten sollst. Am Ende gibt es dann die Auflösung.

Schluss mit Allergien & Intoleranzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner