Darmeinlauf

Darmeinlauf – wie es geht & wozu

Vom 11.07.2021

Hallo, du wundervolle Seele.

Schön, dass du da bist! 

Ich hätte noch vor einigen Monaten nicht gedacht, dass ich mich tatsächlich trauen würde, diesen Artikel zu schreiben! 🙂

Ich bin schon seit Jahren heimlich ein Fan von Darmeinläufen!

Im Stillen…

In den letzten Monaten verflüchtigte sich aber mein Schamgefühl und so begann ich immer mehr über Darmeinläufe zu sprechen und habe mich quasi „geoutet“.

Ich stellte erstaunt fest, dass mein Umfeld und auch einige Klienten in meinen Einzelberatungen sehr neugierig und interessiert reagierten.

Und daher beschloss ich nun mein Wissen auch mit dir zu teilen! Denn es ist meine Mission, möglichst viele Menschen über ihre Darmgesundheit aufzuklären und für die eigene Heilung bewusster machen!

Darmeinläufe waren nämlich ein essentieller Bestandteil meiner Heilung auf körperlicher Ebene!

Diese Form der Reinigung ist ein Allround Talent!

So, konnte ich dein Interesse nun wecken? 🙂

Ok, dann viel Spaß beim Lesen!

Darmreinigung

Wozu Darmeinläufe?

Der wichtigste Schritt, langfristig gesund zu sein, ist das regelmäßige Entschlacken und Entgiften des Körpers. Denn ganz ehrlich, die gesündeste Ernährung nützt dir nichts, wenn du deinen Körper nicht mehrmals im Jahr dabei unterstützt, die Schadstoffe, die wir über die Luft, Wasser, Kosmetik, Medikamente (aller Art!) und Schmuck aufnehmen, aus den Zellen und dem Körper zu befördern. 

Gesunde Ernährung ohne Entgiftung wäre ungefähr so, als würde man Raketentreibstoff in einen alten, verschmutzten Tank füllen!

Du musst zuerst deinen Verdauungskanal „durchpusten“. Das ist die Grundvoraussetzung, die du nicht umgehen kannst, wenn du Resultate sehen willst.

Wie ich bereits in dem Artikel „Schwermetalle – die trojanischen Pferde, die uns krank“ ausführlich erklärt habe, entgiftet unser Körper zwar 24/7, nur nehmen wir leider in unserer „modernen“ Welt mehr Umweltgifte auf, als unser Körper ausleiten kann!

Und Darmeinläufe mit ganz viel Wasser, helfen hier enorm, denn Wasser ist das Universalreinigungsmittel schlechthin. 

Du putzt dir schließlich ja auch die Zähne, duscht, reinigst deine Rohre, dein Auto usw.

Darmreinigung

Wir sollten uns außen und auch innen waschen.

Wozu?

Darmeinläufe haben so viele Vorteile, sie sind die Retter in der Not bei zahlreichen Problemen:

  • Lebensmittelvergiftung,
  • rasenden Kopfschmerzen,
  • Verstopfung,
  • Durchfall,
  • unreiner Haut,
  • Müdigkeit,
  • Niedergeschlagenheit,
  • oder wenn eine Erkältung im Anmarsch ist.
Darmeinläufe

Hab keine Angst!

Glaube mir, wenn ich es schaffe, dann du auch! 🙂

Natürlich ist es eine sehr unangenehme und unappetitliche Vorstellung, wenn man das vorher noch nie getan hat.

Ja ich verstehe dich total!

Ich bin froh, dass mir dieses Thema quasi „in die Wiege“ gelegt wurde, da meine Mutter früher, als ich so um die 12 Jahre alt war, regelmäßig Darmeinläufe gemacht und mir davon erzählt hat. 

Ich selbst fand das damals überhaupt nicht interessant!

Als ich jedoch vor mehr als vier Jahren meine Gesundheit komplett auf den Kopf gestellt habe, habe ich neben einer Ernährungsumstellung (kein Fleisch, Milch, Weizen, Zucker) dann auch angefangen monatlich Darmeinläufe durchzuführen.

Und das war ein Game Changer!

So und nun nehme ich dich mit und erkläre dir, wie ich das mache und was du alles brauchst:

Was braucht man für einen Darmeinlauf?

1. Einlaufbecher.

Ich rate dir davon ab, irgendwelche Einweg-Klistiere zu nutzen, da sie giftige Chemikalien enthalten. Benutze bitte einen 1 Liter Einlaufbecher. Im folgenden Bild siehst du meinen Einlaufbecher, der ist von Amazon und kostet gerade mal knapp 7€. 

Klicke auf das Bild und du gelangst zum Produkt.

2. Kokos- oder Olivenöl zum Einfetten des Einlaufrohrs.

3. Bei Bedarf Haken zum Aufhängen über der Badewanne. Ich nutze diese hier.

4. Ein Handtuch als Unterlage.

5. Mindestens 1 Liter Flüssigkeit. Ich nutze für die ersten Male gefiltertes und abgekochtes (abgekühltes) Wasser. Destilliertes Wasser geht auch. Wenn der Darm nach ca. 15 Minuten schon etwas gereinigt ist, benutze ich Bio-Kräutertee, denn das hat auch noch einen heilsamen Effekt auf deinen Darm. Du kannst aber auch gerne, wenn du bereits ein wenig erfahrener bist, pro 1 Liter Flüssigkeit einen Teelöffel Bio Apfelessig beimischen, das regt die Reinigung und Ausleitung noch besser an!

6. Ein Glas mit Esslöffel zum Mischen für die richtige Temperatur.

7. Am besten eine Badewanne in die du dich, wie gewohnt, mit dem Rücken hinlegst.

8. 30-60 Minuten Zeit.

wie geht Darmeinlauf

Wie macht man einen Darmeinlauf?

Ich erkläre dir hier meinen persönlichen Ablauf, den ich mit den Jahren richtig perfektioniert habe. Und sorry, falls es eventuell ZU detailliert ist. 🙂

Etwa 12-24 Stunden vor dem geplanten Einlauf, lasse ich in einer großen Schüssel voller abgekochtem Wasser irgendeinen Bio-Kräutertee ziehen. Es ist wirklich egal welcher Kräutertee: Salbei, Kamille, Brennnessel, Pfefferminze…nimm, was dein Herz begehrt. 

Du kannst es natürlich auch mischen. Ich nehme meist 5-6 Teebeutel und lasse sie lange ziehen.

Bitte nimm nur keine ungesunden, bzw. säurebildenden Teesorten, wie Früchtetee oder Schwarztee!

Darmeinläufe

Wenn du dann soweit bist, dann koche dir etwa ein Liter Wasser mit deinem Wasserkocher. Dieses Wasser hilft dir deine Flüssigkeit auf die richtige Temperatur zu mischen.

Wenn du eine Badewanne hast, dann leg am besten ein großes Handtuch großflächig als Unterlage hin, damit dein Allerwertester es nicht kalt hat ;-). 

Nun hänge deinen Einlaufbecher irgendwo an die Wand über deine Badewanne. Ich nutze dafür Haken und hänge es an meine Duschstange. Schau welche Höhe die richtige ist, damit der Schlauch noch zu dir reicht.

Spüle deinen Einlaufbecher nun mit abgekochtem Wasser ordentlich durch. Fülle es dafür komplett mit dem gekochtem Wasser und lass es dann abfließen, damit der Becher und auch das Rohr ordentlich gereinigt werden. Du hast am Rohr ein „Dreh-Ventil“, welches du öffnen und schließen kannst.

Wenn der Becher gereinigt wurde, kannst du deine beliebige Flüssigkeit, ob nun reines Wasser (bitte nimm dafür nur abgekochtes und gekühltes Wasser oder destilliertes Wasser) oder das Kräutertee Wasser. Für dein allererstes Mal empfehle ich dir, es eher simpel zu gestalten: Wasser reicht aus. Du kannst zum 1 Liter Wasser aber gerne einen Teelöffel Bio Apfelessig hinzugeben.

Darmeinlauf

Nun musst du deine Flüssigkeit mit dem kochenden Wasser auf die richtige Temperatur bringen. Ich habe kein Thermometer und kann dir daher keine genaue Zahl nennen. Benutze einfach deinen gesunden Menschenverstand: Alles über der Körpertemperatur von 36 Grad Celsius ist natürlich ein No Go! Zu kalt soll es aber auch nicht sein, denn das hilft erstens nicht so gut bei der Reinigung und zweitens wird dir dann kalt. Fühle mit deinem Finger, ob die Wassertemperatur richtig ist. Mit der Zeit bekommst du dafür ein gutes Gefühl.

Zieh dich untenrum aus.

Schmiere das Endstück des Einlaufrohrs nun mit Kokos- oder Olivenöl ein.

Bevor du das Einlaufrohr in dich einführst, lass erstmal etwas Wasser aus dem Rohr fließen! So stellst du nämlich sicher, dass keine Luft in deinen Darm kommt. Denn glaub mir, das tut sonst später ziemlich weh! 

Nun lege dich in die Badewanne mit dem Rücken auf dein Handtuch. Führe das Einlaufrohr mit dem geschlossenen Ventil langsam in dich hinein. Mach es auf, wenn du bereit bist. Lass die gesamte Zeit deine Hand am Ventil, denn sonst schießt es raus.

Wenn es sich unangenehm anfühlt, dann schließe das Ventil und gehe auf die Toilette.

Aber wenn du es aushalten kannst, dann versuche die Flüssigkeit möglichst lange in deinem Darm zu halten. Denn genauso wie eine angebrannte Pfanne eingeweicht werden muss, ist es auch mit deinem Darm. Stell dir vor, wie alte Ablagerungen sich in den Darmfalten eingelagert haben und nicht richtig rauskommen.

Darmreinigung

Aber du wirst es am Anfang nicht lange aushalten und auch nicht mehr als 0,5 Liter auf einmal hineinbekommen.

Später wirst du dann aber die volle Menge des Einlaufbechers von einem Liter schaffen.

Mein persönliches Prozedere ist hier folgendes:

Ich fülle einen Liter in mich hinein, gehe auf die Toilette und dann mixe ich mir wieder die richtige Temperatur in den Einlaufbecher und lasse es wieder einfließen…und so weiter. Insgesamt dauert eine „Session“ bei mir etwa eine Stunde und in dieser Zeit habe ich insgesamt ca. fünf Liter in meinen Darm einfließen lassen. Jedoch niemals mehr als einen Liter auf einmal!

Du kannst dabei gerne Musik hören und singen oder einen Podcast hören. Entspann dich.

Ein Tipp: 

Wenn du deinen Bauch in kreisenden Bewegungen im Uhrzeigersinn massierst, hilfst du deinem Darm bei der Reinigung.

Zweiter Tipp:

Wenn du gerade die Flüssigkeit in dir hast und aufgestanden bist aber noch nicht auf die Toilette musst: Leg dich auf den Boden und drehe dich nach links und rechts, damit sich das Wasser besser im Darm verteilen kann. 

Mach den herabschauenden Hund.

Oder wenn du akrobatisch bist, dann mach einen Handstand 🙂

Darmeinlauf

Es kann sehr gut sein, dass bei dir am Anfang nicht viel rauskommt und du denkst „Ah mein Darm ist ja ganz sauber!“ Nein, dem ist nicht so! Es dauert teilweise bei mir sogar an die 30-60 Min bis der Darminhalt eingeweicht ist und richtig „ordentlich“ herauskommt.

Oh man, ich muss gerade richtig schmunzeln…was schreibe ich hier nur? 

Verzeih mir! 🙂

Nochmal kurz zu meinem Prozedere:

Ich mache meistens drei Sessions (je eine Stunde) verteil auf 1,5 Tage (morgens und abends), weil ich gemerkt habe, dass es so wirklich am besten reinigt. Und etwa alle drei Wochen.

Das musst du aber natürlich nicht!

Dein Darm bedankt sich, wenn du es auch nur einmal im Jahr machst. 

Darmgesundheit

Wenn dich das Thema Darmgesundheit interessiert, dann sei live dabei bei meinem kommenden Online Seminar „Der glückliche Darm“. In etwa einer Stunde verrate ich dir die drei Wege, wie du langfristig und auf natürlichem Wege eine gesunde Darmbalance aufbaust und das beste: Das Seminar kostet dich 0€!

Wenn du aber einen Schritt weitergehen möchtest und deine Gesundheit präventiv aufbauen möchtest, dann lade ich dich ganz herzlich zu meinem kommenden 5-Wochen Gruppen Online-Kurs „Dein Darm in Balance“ ein. Der Kurs ist ein Fahrplan von A bis Z, der dir zeigt, wie du deinen Darm auf einem natürlichen Weg langfristig heilen & nebenbei auch noch deine Gesundheit auf ein besseres Level bringen kannst!

Ich hoffe du fandest den Artikel interessant und kannst etwas für dich mitnehmen. 

Wenn ja, würde ich mich über ein Teilen mit deiner Community und einen Kommentar sehr freuen!

In Liebe,

Viktoria

Wer schreibt hier?

Viktoria Tauberger, Jahrgang 1986, Master in Wirtschaftswissenschaften & Holistic Health Coach. Gründerin vom Herzensbusiness „Mantra of Balance“, begeisterte Expertin für die Darmgesundheit und Seelenbalance.

Meine Herzensmission ist es, Menschen dabei zu unterstützen, die Balance sowohl im Körper als auch der Seele, auf eine natürliche und präventive Weise wieder herzustellen.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Hol dir dein Geschenk - Mein Mini E-Book

Saure und basische Lebensmittel

In diesem achtseitigen E-Book lernst du alle basischen Lebensmittel kennen und auch die guten und schlechten säurebildenden Lebensmittel!

Denn es ist Zeit für einen gesunden und nachhaltigen Lebensstil rund um die richtige Ernährung 

– Für dich, deine Familie und deine Zukunft. 

Bist du bereit? 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.